top of page

Zirkuswoche

24.04. - 29.04.2023

IMG_2710.JPG

Der Zirkus kommt

Der Zirkus Proscho kommt vom 24. April bis zum 29. April an die Egbert-Grundschule, um ein gemeinsames Zirkus-Projekt mit den Kindern durchzuführen. Das Zirkusprojekt spricht Kopf, Herz und Hand der Kinder an. Sie werden dazu befähigt, Neues anzugehen, durchzuhalten und sich selbst neue Fähigkeiten anzueignen.

 

Hier gibt's die wichtigsten Infos zum Ablauf:

Standort des Zeltes

Die Übungseinheiten sowie die Vorstellungen selbst finden im Zirkuszelt auf der Wiese neben dem Gut Avelsbach (Weinbaudomäne) statt.

Das Schulfest

Am Samstag findet rund um die Zirkusdarbietungen ein großes Schulfest statt. Die Planungen sind im vollen Gange für Spiel, Spaß und kulinarische Köstlichkeiten.

Ausgleichstag

Als Ausgleichstag für die verpflichtenden Termine hat der Schulelternbeirat in seiner letzten Sitzung Freitag, den 07.07.2023 festgelegt. 

 

An diesem Tag findet kein Unterricht statt.

Der Freitag

Um freitags allen jungen Artisten Zeit zum Mittagessen zu geben, endet die Schule am Freitag, den 29.04. für alle Kinder bereits um 12 Uhr. Die Betreuung an diesem Tag findet statt.

Bitte bringen Sie ihr Kind dann zur Vorstellung, in der es auftritt.

Die Kleingruppen

Die Kinder werden in 14 Kleingruppen eingeteilt, je nach Darbietung. Zur Auswahl stehen Bodenakrobatik, Hula-Hoop, Drahtseilartistik, Trapez, Weinglasbalance, Raubtierdressur und Clownerie

Die Kinder konnten 3 Wünsche abgeben, die endgültige Entscheidung trifft der Zirkus.

Vorstellungstermine

Freitag, 28. April 2023

  • 15.00 Uhr und

  • 18.30 Uhr

 

Samstag, 29. April 2023

  • 11.00 Uhr und

  • 15.00 Uhr mit großem Schulfest.

Eintrittspreise

Aktuell sind wir noch gemeinsam mit dem Förderverein in den Planungen der Eintrittskarten und dem dazugehörigen Vorverkauf. Hierzu erhalten Sie zeitnah Informationen.

Der Eintritt für Ihr Kind ist kostenlos in den Vorstellungen, in denen es auftritt.

Teilnahme an der Vorführung

Die endgültige Einteilung der Kinder erfolgt durch den Zirkus. Anschließend werden die Kinder informiert, in welchem Projekt und in welchen Vorführungen es auftritt.

Bei den jeweiligen Vorstellungen Ihres Kindes handelt es sich um verpflichtende schulische Veranstaltungen.

Der Vormittag

Die Kinder werden zwei Stunden täglich von der Zirkusfamilie Maatz als kleine Artisten ausgebildet. 

Außerdem gibt es zusätzlich zwei Stunden Projektzeit in Kleingruppen.

Die Ganztagsschule findet regulär bis 16 Uhr statt.

Elternmitarbeit

Um alle 14 Kleingruppen individuell zu betreuen, benötigen wir noch Unterstützung von Ihnen, liebe Eltern. Falls Sie Zeit und Interesse haben, an unserem Zirkus-Projekt aktiv dabei zu sein (alleine oder im Zweier-Team), melden Sie sich gerne!

MEHR ERFAHREN

Zirkusprojekt_Egbert_VB_3_klein
Zirkusprojekt_Egbert_VB_4_klein
Zirkusprojekt_Egbert_VB_1_klein
Zirkusprojekt_Egbert_VB_2_klein

Wir danken all' unseren
Unterstützern

Wir sind überwältigt von dem Engagement, welches uns durch Spender:innen, Sponsoren, Eltern, Kinder und allen Mitwirkenden erreicht. Zum einen wäre ohne diese Unterstützung das Zirkusprojekt gar nicht möglich. Zum anderen erfüllt diese Begeisterung das Projekt bereits vor dem Start mit zauberhafter Magie.

2

Förderverein Egbert-Grundschule

3

Unsere Artisten, die Egbert-Kinder

Eltern (1)

Die Eltern der Egbert-Kinder

VBT_Logo_2Z_links_RGB-weiß

Volksbank Trier

Logo StiftungPartner für Schulen 2

Sparkasse Trier

STRK_Wortmarke_basic_graubeere_RGB_edited

Rehkids Stiftung

avelsbach-logo-komplett

Gut Avelsbach

zeltinger-einrichtungen-logo

Zeltinger Die Einrichtung

ELTERN
MITARBEIT

Das Mitwirken an einem solchen Projekt ist ein einmaliges Erlebnis. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Team zu haben. Ideen zur Umsetzung von kleinen Zirkus-Projekten haben wir zur Genüge für Sie.

Hier können Sie sich für die Elternmitarbeit melden:

E-Mail: post@egbert-grundschule.de

Telefon: 0651 49251

Sdui: Nachricht an Herrn Weyers

Worum geht es?

Während der Projektwoche sind die Kinder von 8 Uhr bis ca. 12 Uhr in insgesamt 14 Kleingruppen aufgeteilt. Viele Kleingruppen werden von Lehrern und Mitarbeitern übernommen, die restlichen (hoffentlich) von Eltern.

Was ist zu tun?

Die Leiter:innen der Kleingruppen dürfen beim Proben dabei sein (und sicher selbst auch was im Zirkuszelt ausprobieren) und in der probefreien Zeit mit den Kindern Projekte gestalten. Ideensammlungen gibt es in der Schule.

Mögliche Projekte: Jonglierbälle basteln, Spiele spielen, Clowns malen....
 

Wird die Gruppe von einem Team betreut, ist es hier wichtig, dass sich das Team untereinander über die Projekte und den Fortschritt austauscht, sodass gemeinsam daran weiter gearbeitet werden kann.

Gemeinsam oder allein?

Grundsätzlich wäre es wichtig, dass jede Kleingruppe über die gesamte Zeit feste Ansprechpartner hat. So kann jemand eine Kleingruppe komplett selbständig übernehmen, oder man bildet für die Kleingruppe Teams aus 2-3 Personen. Diese Teams sprechen sich untereinander ab, wer welche Tage dieser Woche allein oder gemeinsam abdecken kann.

Beispiel für die Betreuung der Kleingruppe als Team
Montag: Frau Müller
Dienstag: Frau Müller & Herr Schultze
Mittwoch: Herr Schultze & Frau Rot
Donnerstag: Frau Müller & Frau Rot
Freitag: Frau Rot

Natürlich können wir auch Teams vermitteln, wenn Sie uns hier Rückmeldung geben. Sollten Sie jedoch sich untereinander zu einem Betreuer-Team zusammenfinden können, wäre das auch toll.

bottom of page